Uerkeweiher

Uerkeweiher - Bottenwil und Uerkheim

Fläche 72.45 a
Koordinaten 643'650/238'300
Höhe 470 m.ü.M
Schutzstatus Lokale Bedeutung

Lebensräume

Weiher, Bach mit Ufergehölz, Hochstaudenflur, Hochhecke, Wald

Gebietsbeschreibung

Die Parzelle liegt am rechten Ufer der Uerke gegen den Molassehügel des Uerknerbergs. Sie wird an der Westseite von Wald und Hochhecken begrenzt. Am Waldrand liegen zwei grosse, durch einen Kanal verbundene und von der Uerke gespiesene Weiher. Auf der übrigen Fläche wachsen eine feuchte Wiese und Hochstaudenfluren. Seit der Neugestaltung des Gebiets im Jahr 2001 kann die Uerke im Schutzgebiet wieder ihren eigenen Weg suchen.
Ein Schacht im Uerknerberg, der früher der Fabrikkanal einer Spinnerei war, stellt heute ein wertvolles Fledermausbiotop dar.

Biologische Besonderheiten

Biber  Biber bauen Dämme, mit welchen sie Gewässer stauen. [mehr] , Eisvogel Der Eisvogel fliegt mit bis zu 70 km/h über die Wasseroberfläche. [mehr] , Amphibien, Fledermäuse

Übergeordnetes Ziel

Der Uerke wieder vermehrt Raum geben.

Schutz- und Entwicklungsziele

  • Dynamische Entwicklung des Uerkebettes.
  • Erhaltung und Förderung der Weiher.
  • Förderung einer strukturreichen, dichten Hecke und eines gestuften Waldrandes.
  • Erhaltung und Förderung der Amphibien und Fledermäuse.
  • Weiher mit darin wachsendem, trockenem Schilf.
  • Weiher, im Hintergrund Waldrand.
  • Der Bach an einem trüben Tag im Sommer.
  • Der Bach im Winter. Es liegt Schnee auf den umgebenden Wiesen.