Umgibt Eicheln, Kastanien und Buchecker

Alle Buchengewächse (Eichen, Kastanien und Buchen) bilden einen Fruchtbecher, auch Cupula Ein Fruchtbecher, welcher die Früchte von Buchengewächsen umgibt. [mehr]  genannt, aus. Dieser umgibt die Früchte und ist mit Schuppen oder Stacheln bedeckt. Er öffnet sich mit vier Klappen, wenn die Früchte reif sind.

Die Eiche Eichen sind Laubbäume und mit den Buchen und Kastanien verwandt. [mehr]  bildet eine kleine Ausnahme: Die mit Schuppen bedeckte Cupula Ein Fruchtbecher, welcher die Früchte von Buchengewächsen umgibt. [mehr]  umgibt die Eichel nur bis zur Hälfte, und öffnet sich deshalb nicht.

Bei den Buchen beinhaltet die mit weichen Stacheln besetzte, eiförmige Cupula zwei Buchecker, also zwei Früchte.

Bei der Edelkastanie finden meist drei Früchte in der mit harten Stacheln bedeckten Cupula Platz.

Quellen

HESS, H. E., LANDOLT, E., HIRZEL R. (1976): Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Bd. 1, Pteridophyta bis Caryophyllaceae. 2. Auflage. Birkhäuser Verlag, Basel.

  • Dunkelgrüne Buchenblätter und die bräunliche, mit weichen Stacheln besetzte Cupula.
  • Eicheln mit noch grüner Cupula, welche mit vielen kleinen, anliegenden Schuppen bedeckt ist.